Unfallflucht! Zettel an der Scheibe schützt nicht vor Strafe

346

Vorsicht bei Parkremplern! Die häufige Unsitte, nach einer mehr oder weniger kleinen Kollision mit einem geparkten Auto Name und Telefonnummer am Scheibenwischer des Geschädigten zurückzulassen, reicht nicht aus! Die deutschen Gerichte werten dieses Verhalten unisono als Unfallflucht – mit weitreichenden Folgen. Denn diese Straftat kann eine saftige Geldstrafe wie auch einen Führerscheinentzug nach sich ziehen. Ärger droht auch mit den Versicherungen: Diese bezahlen zwar zunächst dem Unfallgegner den verursachten Schaden, nehmen den Verursacher jedoch mit bis zu 5000 Euro in Regress. Auf dem eigenen Schaden bleibt der Unfallflüchtige trotz Kaskoversicherung meist sitzen.