Tödlicher Motorradunfall – Fahrer fuhr mit Sozia ungebremst in LKW

1234

Krad ungebremst in LKW – Fahrer tot – Beifahrerin schwerst verletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

,

Gegen 13:30 Uhr war ein 45-jähriger Kradfahrer mit seiner etwa gleichaltrigen Beifahrerin auf der Staatsstraße 2143 bei Adlhausen im Landkreis Kelheim unterwegs. Zur gleichen Zeit wollte ein orangener LKW hier die Kreuzung überqueren. Er kam von der Adlhauser Straße und wollte in die KEH 8 einfahren. Dafür muss er die ST2143 kreuzen. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich übersah er scheinbar das Motorrad.

Nahezu ungebremst – das zeigt die Spurenlage vor Ort – prallte der Kradfahrer seitlich in den Tank des Lastwagen. Beide Personen auf dem Motorrad stürzten schwer. Umgehend wurden über die Leitstelle Landshut Rettungsmittel an die Einsatzstelle beordert. Unter ihnen auch die beiden Rettungshubschrauber aus Regensburg und Straubing. Noch am Unfallort begann der Notarzt, den 45 Jahre alten Fahrer zu reanimieren. Trotz intensivster Versuche der Rettungskräfte, verstarb er noch vor Ort. Seine Sozia wurde mit schwersten Verletzungen mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Der LKW Fahrer wurde augenscheinlich unverletzt.

Die Feuerwehren aus Langquaid, Adlhausen und Sandsbach sicherten die Unfallstelle ab und banden auslaufende Betriebsstoffe. Zur genauen Klärung der Unfallursache die Staatsanwaltschaft einen Gutachter zur Unglücksstelle bestellt. Der Verkehr wurde einspurig am Einsatz vorbei geleitet.