Leider sind auch in diesem Jahr wieder einige Motorradfahrer nicht gut in die beginnende Zweiradsaison gestartet.

632

Bei bestem Wetter und hohem Fahrvergnügen verschwimmen erfahrungsgemäß manchmal die Grenzen zwischen Freiheitstraum und realer Fahrphysik unbemerkt. ,

Leider und  zum Glück lassen sich physikalische Gesetze nicht so einfach
ausschalten. Häufig sind es nicht etwa die „jungen Wilden“, die mit  schweren Maschinen verunglücken, sondern eher Motorradfahrer Jenseits der 40, die mit teuren und leistungsfähigen Motorrädern unterwegs  sind. Am Sonntagmittag war ein Mann aus dem Raum Tuttlingen auf der  Landstraße zwischen Gütenbach und Simonswald unterwegs. Auf seiner  Fahrt bergauf unterschätzte er in einer Rechtskurve seine Geschwindigkeit und kam auf die Gegenfahrbahn. Der 66-Jährige hatte zwar Glück, dass in diesem Moment kein Gegenverkehr kam, verlor aber dennoch die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Er musste mit  schweren Verletzungen in eine Klinik geflogen werden. Den entstandenen Sachschaden an seinem Motorrad stuft die Polizei als vergleichsweise gering ein.


Foto  123rf.com