Fahrfehler mit fataler Wirkung: Im Höllental nahe des Hirschsprungs ist am Montagmorgen ein Holzlaster umgekippt.

1127

Noch bis zur Mittagszeit ist die Bundesstraße 31 zwischen Buchenbach und Hinterzarten in Fahrtrichtung Titisee-Neustadt gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet.,

Wohl ein Fahrfehler führte dazu, dass am Montagmorgen, kurz vor 7 Uhr, der Fahrer eines polnischen Sattelzugs die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, als er auf der B.31 in Fahrtrichtung Titisee-Neustadt unterwegs war. Kurz vor dem Hirschsprung kam er nach Polizeiangaben im Kurvenbereich nach rechts von der Fahrbahn ab. Der mit Holzstämmen beladene Sattelzug kam im Grünstreifen auf der Seite zum Liegen. Der Fahrer des Sattelzugs, der sich selbst aus dem Führerhaus befreien konnte, erlitt einen Schock und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die genaue Unfallursache ist bislang noch unklar und wird derzeit durch Polizeibeamte des Polizeireviers Titisee-Neustadt und der Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums Freiburg ermittelt. Durch den Unfall kam es bis gegen 9.30 Uhr zu Behinderungen; der Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Danach wurde eine Sperrung der Richtung Titisee-Neustadt führenden Fahrbahn zur Bergung des Sattelzugs und der Ladung eingerichtet. Der Verkehr wird über Buchenbach ausgeleitet. Mit einer Aufhebung der Sperrung ist nicht vor 12 Uhr zu rechnen.

Zum Video


Kamera24.tv