Erneut schwerer Unfall auf der B31 bei Löffingen

1607

Auf der B 31 bei Löffingen ist es am Donnerstagabend erneut zu einem schweren Unfall gekommen. Zwei Fahrzeuge sind zwischen Löffingen und Unadingen frontal zusammengestoßen.

Ein 79-jähriger Mercedesfahrer der in Richtung Donaueschingen unterwegs war kam aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und rammte einen entgegenkommenden Kleinwagen eines 50-jährigen frontal. Dabei wurden die beiden Fahrer schwer verletzt und so stark in ihren Fahrzeugen eingeklemmt das sie von der Feuerwehr heraus geschnitten werden mussten. Der Kleinwagen drehte sich nach der ersten Kollisionen und krachte dann mit dem Heck in einen neben ihn fahrenden 40-Tonner. Die Bundesstraße wurde gesperrt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Fahrzeuge sind aus dem Raum Ravensburg und in Freiburg gemeldet.

Es ist der zweite schwere Unfall bei Löffingen binnen weniger Tage. Erst am Wochenende sind auf der Strecke zwei Frauen ums Leben gekommen. Das jetzige Unglück ereignete sich nur wenige Meter weiter östlich von der Unfallstelle vom Sonntag.

zum Video hier klicken