Die Verkehrssicherheit der Autos auf deutschen Straßen

89

In Deutschland verunglücken jeden Tag etwa 100 Kinder im Straßenverkehr. Die Schrecklichkeit dieser Tatsache wird noch einmal gesteigert, wenn man bedenkt, dass laut TÜV etwa jedes vierte Auto Sicherheitsmängel aufweist.

Wer am Steuer auf Alkohol und Drogen verzichtet und seinen Wagen verkehrssicher hält, kann die Zahl der Verkehrsunfälle und die Folgen von etwaigen Unfällen entscheidend beeinflussen.

Die Verantwortung des Fahrers

Wer sich dazu entscheidet, ein gebrauchtes Auto zu kaufen, muss beim Erwerb darauf achten, dass sich der Wagen in einem einwandfreien Zustand befindet. Die Inspektion durch einen Profi ist hierfür unerlässlich. Damit ist es für den Fahrzeugführer aber nicht getan! Damit der Wagen auch weiterhin verkehrssicher bleibt, müssen die Wartungsintervalle eingehalten werden. Bei der Wartung werden sämtliche sicherheitsrelevanten Bauteile wie die Bremsen, die Reifen, das Fahrwerk und die Beleuchtung überprüft.

Geld sparen und investieren

Jedes Auto weist irgendwann Verschleißerscheinungen und kleine Mängel auf. Auch wenn Laien nicht an sicherheitsrelevanten Bauteilen und vor allem nicht an den Bremsen und dem Fahrwerk herumhantieren sollten, können sie doch einige Arbeiten selbst durchführen. So spart man hohe Kosten ein, die in der Werkstatt selbst für kleine Arbeiten anfallen. Wer beispielsweise die Leuchtmittel selber auswechselt, kann das gesparte Geld in den Kauf wirklich zuverlässiger Bremsen investieren. So wird die Fahrsicherheit erheblich gesteigert.

Diese Teile kann der Autobesitzer selber austauschen

Auch andere Bauteile wie die Reifen, die Luft- und die Ölfilter, verschiedene Sicherungen und die Scheibenwischer können vom Fahrer selbst ausgetauscht werden. Selbiges gilt für die Zündkerzen. Steht dem Autobesitzer eine Hebebühne zur Verfügung, wird selbst der Ölwechsel sowie der Wechsel der Kühlflüssigkeit zum Kinderspiel.

Unabhängig vom Autotyp muss darauf geachtet werden, dass das passende Kühlmittel, das richtige Öl etc. verwendet werden. Es ist auch sehr ratsam, Originalteile zu verwenden, denn diese weisen in der Regel eine höhere Qualität auf als Nachbauten. Zudem passen die Teile wie angegossen.

Tipp: Die Reparatur durch eine Fachkraft ist in jedem Fall die bessere Lösung. Die Profis arbeiten nach Herstellervorgaben und sie verwenden Originalteile. Autohersteller übernehmen zudem für nicht wenige Teile die Garantie, sodass der Werkstattbesuch nicht zwangsläufig ein großes Loch in die Geldbörse des Autobesitzers reißt.

Runter vom Gas!

Auch das verkehrssicherste Auto nützt nichts, wenn der Fahrer beziehungsweise die Fahrerin die zulässigen Geschwindigkeiten überschreitet. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen bestehen nicht ohne Grund. 30er-Zonen legen nahe, dass vermehrt mit Kindern und Fußgängern zu rechnen ist. Spielstraßen sind gesondert ausgeschildert. Zudem fahren in vielen Autos Kinder mit. Wer sich nicht an die Vorgaben hält, muss mit einem Bußgeld rechnen. Deutlich schlimmer ist es allerdings, wenn man durch sein Fehlverhalten einen Unfall verursacht, bei dem Menschen zu Schaden kommen. Die Verkehrssicherheit ist sowohl vom Zustand des Autos als auch vom gesunden Menschenverstand des Autoführers abhängig.


Bild: ©istock.com/Saklakova