Der Opel Astra 1.6 SIDI – ein kleiner Test

1086

Steht der Kauf eines Neuwagens an, möchten Autofahrer gerne schon vor dem Besuch des Autohauses wissen, was sie erwartet. Das gilt sowohl bei Wagen ausländischer Hersteller, als auch bei Unternehmen, die bislang noch in Deutschland produzieren. Vielleicht fällt der Blick auch schon auf ein bestimmtes Modell, das als familientauglich und sportlich gilt? Der Opel 1.6 SIDI begeistert ein großes Publikum.

Sparsamer und familientauglich

Die Modellreihe des Opel Astra blickt bereits auf eine langjährige Erfahrung zurück, von der die neue Generation sicherlich profitiert. Der Astra SIDI ist ein recht leises Modell, das einen sparsamen Verbrauch verspricht und dennoch Kraft unter der Haube hat. So bietet der Benziner beispielsweise bis zu 170 PS, die wahlweise über eine sechsgängige Getriebeschaltung oder über ein Automatikgetriebe ausgefahren werden können. Laut Hersteller verbraucht der Astra SIDI als Fünftürer nur 5,9 Liter und schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 220 Stundenkilometern.

Sportlich oder elegant?

Der Astra SIDI ist in mehreren Modellversionen auf dem Markt. Die klassische Variante, das fünftürige Fließheck, vereint die Vorzüge eines Kombis mit denen einer Limousine. Die Karosserie wirkt elegant und edel, der Innenraum bietet aber genügend Raum, um die ganze Familie unterzubringen. Die Sports-Version hingegen besticht durch ihre sportliche Ausstattung und das interessante Fahrwerk. In dieser Variante kommt der 1.6 SIDI Turbo-Motor besonders zum Tragen und die verschiedenen Ausstattungsvarianten erlauben es, das Fahrzeug ganz dem eigenen Geschmack anzupassen.

Gute Testurteile

Verglichen mit anderen Fahrzeugen seiner Klasse ist der Opel Astra 1.6 SIDI durchaus auf einer Spitzenposition zu sehen. Durch den niedrigen Benzinverbrauch, die guten Umwelteigenschaften und die leisen Fahrgeräusche eignet sich der Wagen optimal als Alltagsfahrzeug für die ganze Familie. Die verschiedenen Innenausstattungen ermöglichen es, den Wagen nochmals auf seine Bedürfnisse anzupassen und bieten in jeder Karosserieversion viel Spielraum. Auch der Preis des Neuwagens ist durchaus interessant. Den SIDI gibt es bereits ab einem Neupreis von knapp 22.000 Euro, wobei nach oben natürlich noch Spielraum ist. Zum Fahrbericht von gebrauchtwagen.de geht es hier.


Foto:OpelAG