Fahrverbot auch für Rollstuhlfahrer

Ein Elektrorollstuhl zählt zu den Kraftfahrzeugen im straßenverkehrsrechtlichen Sinn, weshalb ein Fahrverbot auch für einen Elektrorollstuhl gilt. Vor dem Amtsgericht Löbau musste sich ein Rollstuhlfahrer verantworten, der mit seinem Elektrorollstuhl mit 1,66 Promille BAK (Blutalkoholkonzentration)...

Atem-Alkohol höher als Blutalkohol

Liegen Anhaltspunkte für eine Alkoholisierung vor, dann kann die Polizei eine Messung des Atemalkohols (landläufig „Blasen“) veranlassen. Der Atemalkohol ist der Alkoholgehalt in der Atemluft. Im Bereich der relativen Fahruntüchtigkeit, also im Bereich unterhalb von 1,1...

Resorptionsphase

                Alkohol kann vom Körper nicht sofort assimiliert werden. Zwischen der Alkoholaufnahme und der Resorption in den Körperkreislauf und die verschiedenen Organe vergeht eine gewisse Zeit (Resorptionszeit). Die Zeit ist von Faktoren wie z.B. Trinkmenge,...

Trunkenheit im Verkehr (§ 316 StGB)

Wer (vorsätzlich oder fahrlässig) im Verkehr ein Fahrzeug führt, obwohl er infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen, hat mit strafrechtlichen Konsequenzen...

Drogen – ihre Folgen für den Führerschein

Alkohol ist das eine verkehrsrechtliche Problem, das andere, gerade bei jungen Autofahrern immer stärker werdende Problem, stellt der Drogenkonsum im Straßenverkehr dar. Nach § 316 StGB (Strafgesetzbuch) macht sich strafbar, wer vorsätzlich oder fahrlässig im...

Promillegrenzen und die Folgen

Die Wirkung des Alkohols und der Drogen wird von vielen Autofahrern immer wieder unterschätzt. Bei nahezu jedem zweiten Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang ist Alkohol im Spiel. Auffallend häufig ereignen sich alkoholbedingte Verkehrsunfälle am Wochenende,...

Sperre | Sperrfristverkürzung | Unbedenklichkeitsbescheinigung

Entzieht ein Strafgericht die Fahrerlaubnis, so bestimmt es zugleich, dass die Verwaltungsbehörde für eine bestimmte Dauer keine neue Fahrerlaubnis erteilen darf (Sperrfirst) Besitzt der Täter keine Fahrerlaubnis, so wird eine sog. isolierte Sperrfrist angeordnet. Die...

Alkohol und Unfallflucht, (doppelter) Regress / Regressaddition

Unfallflucht kann teuer werden - wer als Autofahrer in alkoholisiertem Zustand einen Unfall verursacht und anschließend eine Unfallflucht begeht, indem er sich unerlaubt vom Unfallort entfernt, hat mit weitreichenden Konsequenzen zu rechnen. Strafrechtlich wird er...

Restalkohol

Nach einer feuchtfröhlichen Feier am nächsten Morgen immer auch an möglichen Restalkohol denken. Hat man Alkohol zu sich genommen, braucht der Körper einige Zeit, bis er den aufgenommenen Alkohol abgebaut hat. Pro Stunde baut der Körper...

Alkoholfahrt ohne Fahrerlaubnis kostet Rente

Wer mit Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis bei einem Autounfall verletzt wird, kann seinen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente verlieren. Im konkreten Fall war ein 28-jähriger Koch mit 1,39 Promille Alkohol im Blut und ohne Besitz einer...

Beliebte Artikel