5 wichtige Tipps zum Reifenwechsel und wann Sie wechseln sollten

1736

Winterreifen oder Sommerreifen und kann man Reifen kaufen im speziellen Reifen-Shop?,

Eine gute Alternative zum regelmäßigen Reifenwechsel

Es ist doch immer wieder ein ewiges Hin und Her mit den Winterreifen. Wann genau wird von Sommer- auf Winterbereifung gewechselt und wann von Winter- auf Sommerreifen? Die gängigen Regeln, die besagen, dass man im Grunde von Oktober bis Ostern besser mit Winterreifen fahren sollte, sind so vage wie sie nur sein könnten. Einen Kälteeinbruch nach Ostern hat schließlich jeder schon einmal erlebt und wenn man das aktuelle Jahr betrachtet, dann fällt es einem langsam auch schwer, den Reifenwechsel nicht schon ein paar Wochen vorzuziehen, weil es so aussieht, als würde uns in diesem Jahr kein winterliches Wetter mehr bevorstehen. Doch wer weiß das schon so genau?

Die Entscheidung liegt beim Autofahrer

Die Gesetzgeber haben nur festgelegt, dass es strafbar ist, wenn man unter den falschen Umständen keine Winterbereifung am Auto hat. Ein Datum wurde aber nicht bestimmt, wann man spätestens den Wechsel vollzogen haben muss. Dies würde sicher einiges vereinfachen, denn dann wäre man selbst nicht in dem Dilemma, entscheiden zu müssen, wann es endlich soweit ist. Wobei es ja im Grunde im Winter kein Problem ist, auch bei hohen Temperaturen mit Winterreifen zu fahren, denn trotz höherem Widerstand und Verbrauch kann hier ja nicht viel passieren. Hat man allerdings nicht vorgesorgt und trifft auf eisige Straßen, dann kommt man ganz schnell in Schwierigkeiten.

Wer auf Winterreifen verzichten kann, nimmt Ganzjahresreifen

Es ist trotzdem nicht verwunderlich, dass der halbjährige Reifenwechsel von vielen als unnötig angesehen wird. Dennoch ist es nicht zu empfehlen, selbst als Fahrer in flachen Gegenden ohne besonders tiefe Temperaturen und viel Schnee im Winter, keine Winterreifen aufs Auto zu ziehen. Hier wären aber zum Beispiel so genannte Ganzjahresreifen eine praktische Alternative. Solche Reifen kaufen im speziellen Reifen-Shop, das ist kein Problem. Sie lohnen sich aber wirklich nur dann, wenn man nicht in einer Gegend wohnt, die im Winter regelmäßig und vor allem langanhaltend mit widrigen Straßenverhältnissen zu kämpfen hat.

Die Vorteile von Ganzjahresreifen

Allwetterreifen nennt man sie auch, die Ganzjahresreifen. Ihr Profil ist ähnlich stark wie das von herkömmlichen Winterreifen, doch der Abrieb der Reifen und somit der Verbrauch sind im Gegensatz zum reinen Winterpendant deutlich geringer. Solange es nur zu wenig Schnee auf der Straße oder Glätte kommt, fährt man mit diesen Allwetterreifen sicher und bequem.

Bedenken sollte man hierbei aber, dass ein Urlaub mit dem Auto, der einen zum Beispiel ins Gebirge zum Skifahren führt, in einem solchen Fall schwierig zu bewältigen wird, wenn dort im Winter eindeutig Winterreifenpflicht besteht. Doch solche Probleme werden wahrscheinlich zu lösen sein, wenn man sonst die Reifen nicht nötig hat und sich mit Ganzjahresreifen den Reifenwechsel ersparen kann. Der zeitliche Aufwand wird somit ebenso verringert wie der finanzielle.

Solange man nicht fahrlässig handelt, indem man sich mit Ganzjahresreifen oder sogar Sommerreifen auf Straßen begibt, die dafür ganz eindeutig nicht geeignet sind, kann man mit der Wahl gar nicht viel falsch machen. Alle, die nicht diese Möglichkeit haben, werden weiterhin selbst entscheiden müssen, wann die richtige Zeit für einen Wechsel gekommen ist.


Foto:123rf.com