Kfz-Versicherung kündigen – so geht es

1263

In den meisten Fällen wird eine Kfz-Versicherung nur dann gekündigt, wenn zu einer anderen Versicherungsgesellschaft gewechselt wird, die dem Fahrzeughalter günstigere Konditionen bietet. Eine laufende Kfz-Versicherung zu kündigen, ist gar nicht so schwierig. Trotzdem müssen einige wichtige Dinge dabei beachtet werden.

,

Folgendes ist bei der Kündigung der Kfz-Versicherung wichtig


Bevor die bestehende Kfz-Versicherung gekündigt wird, sollte eine andere abgeschlossen werden. Von dem neuen Versicherungsunternehmen ist unbedingt eine Bestätigung über den Vertragsabschluss erforderlich. Beim Abschluss der neuen Kfz-Versicherung muss unbedingt auf das Datum des Versicherungsbeginns geachtet werden. Es sollte zu keiner Überschneidung kommen. Des Weiteren ist darauf zu achten, an welchem Tag die Kündigungsfrist endet. In der Regel laufen alle Kfz-Versicherungen bis zum Jahresende, also dem 31.12. In dem Fall läuft die Kündigungsfrist am 30. November ab. Wird dieser Termin nicht eingehalten, verlängert sich der Versicherungsvertrag um ein weiteres Jahr. Es gibt aber auch Versicherungsunternehmen, bei denen die Verträge eine andere Laufzeit haben. Deshalb ist es wichtig, einen Blick in die Vertragsunterlagen zu werfen. Bei einer außerordentlichen Kündigung, die aufgrund einer drastischen Beitragserhöhung durchgeführt wird, ist das Einhalten der Kündigungsfrist nicht erforderlich.

Laufzeit der Versicherung in Unterlagen nachsehen

Neue Kfz-Versicherung abschließen

Kündigungsfrist beträgt einen Monat vor Vertragsende

Außerordentliche Kündigung ist fristlos möglich
 
So wird die Kfz-Versicherung gekündigt



Eine Kfz-Versicherung sollte immer in schriftlicher Form gekündigt werden (Musterkündigungsformular hier). Dazu muss ein einfaches Schreiben aufgesetzt werden, in dem alle relevanten Daten aufgeführt werden. Neben der Versicherungsnummer sollten auch das Kennzeichen und die Fahrzeugmarke angegeben werden. Nur so wird vermieden, dass Verwechselungen auftreten. Im Text muss dann lediglich noch stehen, dass der Versicherungsvertrag zum angegebenen Datum gekündigt wird. Empfehlenswert ist es auch, eine Bestätigung der Kündigung zu verlangen. Dadurch hat der Fahrzeughalter später ein Schriftstück in den Händen, mit dem er die Kündigung nachweisen kann. Der Brief sollte möglichst per Einschreiben mit Rückschein versandt werden. Auf diese Weise kann ein Nachweis über die Einhaltung der Kündigungsfrist erbracht werden. Das Kündigungsschreiben kann aber auch persönlich beim Versicherungsunternehmen abgegeben werden. In dem Fall sollte eine Eingangsbestätigung gefordert werden.

 

Einfaches Schreiben aufsetzen

Alle relevanten Daten angeben

Brief per Einschreiben mit Rückschein versenden